Blog

Gesundheit fördern

Durch …

  • aktiv Sport treiben im aeroben Bereich ist für die Gesundheit und die Grundlagenausdauer  sehr wichtig, wie genau das umgesetzt werden kann, können Sie bei uns lernen
  • Macht eine Leistungsdiagnostik um eure Leistungsfähigkeit richtig zu trainieren
  • richtiges Ernähren – Vitamine,  Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Eiweise, die richtigen Fette und Kohlenhydrate, sowie Balaststoffe essen, damit Ihr leistungsfähig, gesund und jung bleibt
  • Dehnen der Faszien, Muskelhaut und Muskelbündel werden gestreckt
  • Atmung bewusst ausführen, Sauerstoff ist Lebensgrundlage
  • Ruhepausen und Erholung
  • Gesundheit sollte in Ihrem Sport eine wichtige Stellung haben

Macht etwas für euch, euer Körper wird es euch danken!

Mehr Lebensqualität! Fit und Gesund in jedem Alter!

– Ihr Wing Tchung Team –

Thai Box Seminar mit Bernard Caplin im Wolferine Gym Neuenburg

Ein spannendes Seminar war es, in einer angenehmen Atmosphäre im Wolferine Gym. Alle haben fleißig und konzentriert trainiert. Es war lehrreich und hart. Für jeden zu empfehlen, der schnelle Fortschritte machen möchte.

Bernard ist für alle Thai – Box interessierten zu empfehlen. Sowie das Wolferine Gym      in Neuenburg.

Advertisements

Selbstverteidigungskurs in der Realschule in Heitersheim

Wenn Schülerinnen eine gehörige Portion Selbstvertrauen bekommen

Ein Selbstverteidigungskurs der Johanniter-Realschule in Heitersheim / Der Freundeskreis der Schule sponsert den dreiteiligen Kurs .

HEITERSHEIM (BZ). Eine gehörige Portion Selbstvertrauen strahlten die Schülerinnen der Johanniter-Realschule Heitersheim aus, als sie am letzten Kurstag ihre Teilnahmeurkunde für den Selbstverteidigungskurs in den Händen hielten. Der Freundeskreis der Schule hatte in enger Zusammenarbeit mit der Schule einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen der neunten und zehnten Klassen ausgeschrieben.

Einen Großteil der Kosten für den Kurs, der in den Räumen des Judo-Vereins in Heitersheim stattfand, sponserte der Freundeskreis. „Ich wollte schon länger einen Selbstverteidigungskurs machen, und da kam dieses Angebot wie gerufen“, sagte beispielsweise Maja aus der Klasse 10 c begeistert.

Der Kurs mit Trainer Heiko Spittler umfasste insgesamt drei Einheiten à 2,5 Stunden, die jeweils samstags abgehalten wurden. Neben den Grundlagen der Selbstverteidigung wurden auch Deeskalationstechniken, Prävention sowie Themen zur Psyche wie zum Beispiel Umgang mit der Angst oder Erkennen und Vermeiden von schwierigen Situationen angesprochen.

Informationen zur Rechtslage sowie das Kennenlernen der fünf Distanzen der Selbstverteidigung rundeten den Kurs ab.
„Die Schülerinnen wissen nun, wie sie schwierige Situationen einschätzen und entsprechend handeln können“, berichtete Trainer Heiko Spittler. Und genau darum ging es den Schülerinnen auch, als sie sich anmeldeten. „Ich will einfach wissen, wie man sich selbst schützen kann, das ist gut und wichtig“, meinte Enya aus der Klasse 9 b. „Und ich habe erfahren, wie man kräftig zuschlagen kann, ohne sich oder andere zu verletzen und wie man Gefahren erkennen und vermeiden kann“, fügte Ramona aus der 9 b an.

Zum Abschluss mussten die Schülerinnen einen mit Protektoren geschützten Angriff ihres Trainers Heiko Spittler abwehren. Diese schwierige Aktion rundete die drei Trainingseinheiten ab, und die Mädchen konnten nochmals alles bisher Erlernte abrufen und anwenden. Alle Mädchen sind sich einig, dass der Selbstverteidigungskurs sehr empfehlenswert ist, und daher baten sie die beiden Vorsitzenden des Freundeskreises, Simone Pozsgai und Klaus-Dieter Gallinger, um eine Weiterführung des Kurses im nächsten Schuljahr.

Die beiden Vorsitzenden überzeugten sich von der Qualität des Kurses und sind genauso begeistert wie die Schülerinnen. „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt die Bedürfnisse der Schülerinnen getroffen haben. Uns begeistert die Motivation der Schülerinnen und vor allem auch die Energie, mit der die Mädchen an die Sache herangehen. Wir konnten in den drei Kurstagen in dieser kurzen Zeit eine beachtliche Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen feststellen. Selbstvertrauen zu bekommen war uns besonders wichtig, als wir uns zur Durchführung des Kurses entschlossen“, sagte Simone Pozsgai am Ende des Kurses.

„Wir haben bereits Gespräche mit der Schulleitung geführt und wünschen uns eine Weiterführung der Kurse, die wir dann natürlich wieder finanziell unterstützen werden“, fügt Klaus-Dieter Gallinger hinzu. Und so können sich die Schülerinnen (und voraussichtlich dann auch die Schüler) der nachfolgenden Klassen bereits heute auf weitere Selbstverteidigungskurse an der Heitersheimer Johanniterschule freuen.

Sicherheitsdienst und Kampfkunst

Ihr Sicherheitsdienst in der Regio  ( WTS ). Qualität auch durch sicheres Auftreten und Verteidigungsfähigkeit durch Training. Viele Wing Tchung Mitglieder möchten im Sicherheitsbereich arbeiten. Ein kompetentes Team steht uns zur Seite.

Die Vorraussetzungen wie Vertrauen, Respekt, Pünktlichkeit, Aufmerksamkeit ergeben sich durch langjähriges Training von selbst. Dies sind die Sicherheitskräfte, welche sich jeder Auftraggeber wünscht. Dies spiegelt sich auch in den Folgeaufträgen wieder.

Vielen Dank an unser Team WT Security.

Freunde der Kampfkünste

Lehrgang in Schaafheim bei Dennis Nobari – ESDO 5. DAN und Kjusho Meister. Hier trainieren Freunde miteinander, viele Meister verschiedener Stile. Jeder nimmt an diesem Tag etwas für sich mit, was er verbessern kann. Jeder hat seine persönliche Basis, kann jedoch Neues entdecken und einiges integrieren und umsetzen.

Eine harmonische und lustige Zeit, mit hartem Training, anspruchsvoll und lehrreichem Training erwartet immer wieder die Teilnehmer !

Weitere Seminare folgen. Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen.

Lehrgang mit Sifu Victor Gutierrez

In Bollschweil in der Halle fand ein Lehrgang mit Sifu Victot Gutierrez statt. Uns wurde Wing Fight näher gebracht. Ein sehr realistisches System, in welchem Wing Tsun als Hauptsystem enthalten ist und es viele Elemente aus dem Stockkampf gibt. Vor allem die schnelle Schrittarbeit ist zu erwähnen. Bewegungsfluss und ökonomische, sowie einfache Bewegungen machen diese Art der Verteidigung sehr anwendungsfreundlich.